Acerca de

Die Kommunikation mit Tieren ist wie ein lautloses Gespräch zwischen Menschen und Tier. Die Basis hierfür ist die Telepathie. Tiere sind sehr intelligente und feinfühlige Lebewesen. Bei einem Gespräch übermitteln sie Gefühle, Bilder, Stimmungen, Situationen, Wörter, Impulse und vieles mehr. Man bekommt so Eindrücke in die Gefühls- und Gedankenwelt

Ihres Tieres.​

Tierkommunikation

Bei der Tierkommunikation ist es möglich, dem Tier geschlossene oder offene Fragen zu stellen, Nachrichten zu übermitteln und Unklarheiten aufzudecken. Die Tierkommunikation hilft, das Leben Ihres Tieres aus seinen Augen zu sehen. Es hilft auch dabei, die Ursache eines bestimmten Verhaltens zu erforschen und verstehen zu lernen. 

Dem Tier mit Respekt und Liebe zu begegnen ist

Grundvoraussetzung für die gelungene Kommunikation.

Das Einverständnis des Besitzers und des Tieres ist

Voraussetzung für ein Gespräch. Es kann auch

vorkommen, dass das Tier an einer Kommunikation

nicht interessiert ist.

Da Tiere sehr individuell in der Art sind, wie sie mit uns kommunizieren, wird ein Gespräch mit einem anderen Tierkommunikator anders verlaufen. D.h., dass bei zwei Gesprächen verschiedene Antworten herauskommen können.

Wie Funktioniert eine sitzung

Bei einer Sitzung stimme ich mich mit Hilfe eines Fotos des Tieres meditativ darauf ein und stelle die mir vorgegeben Fragen. Das Foto dient mir dazu, leichter Kontakt aufnehmen zu können. Es stellt sozusagen eine Brücke zwischen mir und Ihrem Tier her. Da die Tierkommunikation ein lebendiger Dialog ist, können sich weiterführende Themen ergeben. Was auch immer Sie interessiert, ist möglich an Ihr Tier weiterzuleiten 

Nach meinem Gespräch mit Ihrem Tier erhalten Sie ein Protokoll des Gesprächs sowie weitere Infos per Telefon oder Persönlich um Ihnen den Gesprächsinhalt, Emotionen usw. bestmöglich zu vermitteln und Lösungsansätze zu finden. 

Lebende Tiere 

Die Kommunikation mit lebenden Tieren kann sehr hilfreich sein, um… 

  • das Zusammenleben von Mensch und Tier zu optimieren. 

  • Hintergründe für Verhaltensauffälligkeiten und deren Auslöser besser zu verstehen 

  • gegenseitiges Verständnis und Kompromissbereitschaft zu schaffen 

  • Tiere auf Veränderungen vorzubereiten (Umzug, Geburt, Tierarzt, Ankunft eines neuen Tieres etc.)

  • traumatische Erlebnisse zu verarbeiten, usw…

Mögliche Fragen an Ihr Tier sind z.B. 

  • Wie geht es Dir?

  • Hast du Schmerzen?

  • Was möchtest du mit Deinem Verhalten ausdrücken?

  • Was hast du erlebt bevor du zu mir/uns gekommen bist?

  • Hast Du eine Botschaft an Deine Menschen?, usw…….

Sterbebegleitung

Für Tiere ist das Sterben ein normaler Prozess. Wir Menschen müssen lernen, unser

Tier gehen zu lassen, damit es auf seinem Weg weitergehen kann. Die Energien zwischen

Mensch und Tier bleiben immer verbunden.

Mögliche Fragen:

  • Bist Du hier, weil ICH Dich festhalte?

  • Was kann ich für Dich tun?

  • Möchtest Du Unterstützung von Medizin/Pflanzen?

  • Gib mir ein Zeichen, wenn du meine Hilfe benötigst, usw…

Verstorbene Tiere

Bei verstorbenen Tieren funktioniert die Kommunikation genau gleich. Ihre Energie ist da, genauso wie bei einem lebenden Tier, nur viel feiner. Die Kommunikation mit dem verstorbenen Begleiter ist sehr hilfreich, um wirklich abzuschließen und das Tier loszulassen, sodass es seinen und Sie Ihren Frieden findet. 

 

Mögliche Fragen:

  • Wie geht es Dir, da wo du jetzt bist?

  • Bist du ganz auf der anderen Seite angekommen?

  • Wie hast Du das sterben erlebt?

  • Ist es in Ordnung, wenn ich mir wieder ein Tier nehme? usw...

Ich stelle keine Diagnosen und behandle keine Krankheiten. Ich gebe nur das weiter, was mir die Tiere vermitteln. Tierkommunikation kann und will keinen Besuch beim Tierarzt ersetzen.

Pfotenplausch